Ballett

       Die Ballettschule unterrichtet nach der Vaganova- Methode:
Klassisches Ballet
für Kinder ab 3 Jahre, Jugendliche und Erwachsene, Anfänger Fortgeschrittene und Profis und Spitzenschuh-Training, Repertoire und Pas des Deux. Unterrichtet: Roman Uliczay - Ballettmeister, E. Schuster Uliczay - Choreographin, Simone Neumann - Diplomballettpädagogin - und Beatrix Schenk - Gymnastiklehrerin mit vielen großen Erfolgen in der rhythmischen Sportgymnastik (mehrfache Bayerische Meisterin, Vize-Süddeutsche Meisterin, 2. beim Deutschland Cup) ab dem Alter von 5 Jahren war sie Schülerin der Academie de Ballett Roman Uliczay und wurde ausgebildet in klassischem und modernem Ballett, Pas de Deux. Sie tanzte die Hauptrolle in "Nußknacker" und "Cinderella".
        Wenn ein Kind die Ballettschule besucht, wird es nicht unbedingt ein Profitänzer. Bleiben wird aber die Anmut, die Grazie , die Disziplin und vor allem die Freude an der tänzerischen Bewegung. Stellt man sich die Frage: Ist Ballett gesund? - Ja, Ballett ist sehr gesund für den ganzen Körper, wenn es unterrichtet wird von einem Lehrer, der eine Profiausbildung an einer Profischule absolviert hat. Deshalb schicken die Orthopäden Kinder oder Erwachsene mit Haltungsschäden in den Ballettunterricht. Auch in grossen Profi-Tanzkompanien ( wo Showdance , Jazz oder Step getanzt wird ) werden beim Casting Tänzer engagiert, die eine Ballettausbildung als Basis neben Jazz, Step oder Showdance haben; da sieht man, wie wichtig Ballett ist als Grundlage für jede Art von Tanzen.

396

394

400

434

439

441

432

CIMG2100

CIMG2124

CIMG2114

Fotos Camera 038

CIMG2119